1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geflügel

Rothuhn an Rhabarber mit geräuchertem Kartoffelpüree

In Yorkshire in England wird im Winter besonders gerne Wild aus der Region verzehrt. Yorkshire ist auch bekannt für verschiedene Süßspeisen, daher haben die Wildgerichte meist einen süß-herben Geschmack.

default

Rothuhn an Rhabarber mit geräuchertem Kartoffelpüree

08.02.2011 DW-TV Euromaxx a la carte koch

Frances Atkins kocht in ihrem Restaurant "The Yorkes Arms".

Zutaten:

1 Rothuhn

3 Rhabarberstangen

75 gr Zucker

1 Süßholzwurzel

1 Speckscheibe

1 kleiner Bund Thymian

250 ml Hühnerbrühe

25 ml Madeira

20 ml Schlagrahm

250 g Kartoffelpuree

100 g geräucherte Sahne

in Stücke geschnittene und geröstete Wurzelgemüse (z.B. Karotten, Pastinaken, Steckrüben, Kerbelwurzel)

Olivenöl

Thymian

Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Für die Räuchersahne:

100g Sahne in eine Edelstahlschüssel gießen.

300g Holzschnitzel auf ein Bratblech geben, darauf ein Gargestell legen und die Schüssel mit der Sahne auf das Gargestell stellen.

Mit Aluminiumfolie zudecken, 4 Min lang auf großer Flamme lassen bis die Sahne geräuchert ist. Zum Schluss mit warmen Kartoffelpüree mischen

Für das Rothuhn:

Flügel und Keulen vom Rothuhn lösen. Die Keulen in 125 ml Hühnerbrühe legen und mit dem Thymian bei geringer Hitze kochen lassen. Nach 20 bis 30 Minuten sind die Keulen in der Thymianbrühe gar. Unterdessen das Rothuhn mit einer Mischung aus Öl, Salz und Pfeffer einreiben, mit der Speckscheibe bedecken, auf Alufolie legen und je nach Grösse bei 200ºC für 8 bis 10 Minuten im Ofen braten. (Am besten das Rothuhn erst in den Ofen schieben, wenn die Keulen gar oder fast gar sind.)

Die Wurzelgemüse in Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne rösten.

Den Rhabarber in Stücke schneiden, mit Zucken in einen Topf geben und zu Püree einkochen lassen (Es ist nicht nötig, Wasser zuzugeben, da der Rhabarer genug Eigenflüssigkeit hat.) Je nach Vorliebe kann die Rhabarbermasse mit einem Pürierstab fein püriert werden.

Für die Sauce:

Zu 125 braune Hühnerbrühe Madeira und Süßholzwurzel hinzufügen, auf die Hälfte der Menge einköcheln lassen und mit 20 ml Sahne verfeinern.

Anrichten:

Die Brüstchen herausschneiden, und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Geröstete Wurzelgemüse auf einen Teller legen und die Rothuhnstückchen darauf schichten. Das Kartoffelpüree und das Rhabarberpüree daneben geben. Etwas Thymianbrühe in ein Schüsselchen schütten. Die Keulen mit der Sauce überziehen und in die Thymianbrühe legen. Rothuhnstückchen mit etwas Sauce übergiessen.

Guten Appetit!

Audio und Video zum Thema