1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlandtour

Rostock und Warnemünde – winterlicher Ausflug an die Ostsee

Rostock ist die bedeutendste Hafenstadt an der deutschen Ostseeküste. Nur wenige Kilometer entfernt lockt Warnemünde mit seinem Strand.

Mecklenburg-Vorpommern/ Zwei Spaziergaenger schauen am Samstag (04.02.12) bei winterlichen Temperaturen am Strand von Rostock - Warnemuende auf die Ostsee. (Foto: dapd)

Ostsee

Das ehemalige Fischerdorf, das der Rostocker Rat 1323 dem Fürsten von Mecklenburg abkaufte, ist heute eines der meistbesuchten Seebäder an der Ostsee.

Über 400 Jahre lang, bis 1669, gehörte Rostock zur Hanse. Reich wurden die Rostocker vor allem mit Schiffbau und Handwerk. Von diesem Reichtum zeugen noch heute die historischen Bürgerhäuser aus der Hansezeit in der Altstadt. Es sind beeindruckende Beispiele der Backsteingotik.

Wie stolz die Rostocker und Warnemünder auf ihre Geschichte sind, wird in den unzähligen Museen deutlich. Maritime Geschichte gibt es in der „Societät Rostock“ zu bewundern. Hier präsentiert sich die Historie der Schifffahrt im Ostseeraum von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Wenn die Rostocker mal an den Strand wollen, dann fahren sie nach Warnemünde. Schon von weitem ist das Wahrzeichen der Stadt am „Alten Strom“ zu sehen, der Leuchtturm an der Westmole. Er ist 32 Meter hoch und bietet einen herrlichen Ausblick: Von hier aus kann man wunderbar Schiffe beobachten und aufs Meer schauen.