1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Rosberg holt USA-Pole vor Hamilton

Nico Rosberg sichert sich die Pole Position zum Großen Preis der USA. Im Qualifying von Austin lässt er seinen Mercedes-Stallrivalen und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hinter sich.

Nico Rosberg hat im WM-Privatduell mit Lewis Hamilton zurückgeschlagen und sich die Pole Position für den Großen Preis der USA gesichert. Der deutsche WM-Zweite war in der Qualifikation zum drittletzten Formel-1-Rennen der Saison nicht zu schlagen. Der Mercedes-Pilot verwies seinen britischen Teamkollegen auf Rang zwei. Es war Rosbergs neunte Pole der Saison. Den dritten Startplatz holte Williams-Mann Valtteri Bottas.

Sebastian Vettel verabschiedete sich im

auf 18 Autos dezimierten Starterfeld

schon nach der ersten K.o.-Runde. Er wurde 17. und geht nach einem unerlaubten Motorenwechsel aus der Boxengasse in den Grand Prix am Sonntag (21.00 Uhr MEZ). Mit Platz zehn sicherte sich Adrian Sutil für das immer noch punktlose Sauber-Team sein bestes Qualifikationsergebnis in dieser Saison. Force-India-Pilot Nico Hülkenberg erreichte als 13. hingegen nicht den letzten K.o.-Durchgang.

Vor den finalen Saisonrennen hat Hamilton 17 Punkte Vorsprung auf Rosberg und mit vier Siegen in Serie mächtig viel Rückenwind. Bei insgesamt noch bestenfalls 100 zu holenden Zählern kann sich Vettels Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo, der als Dritter 92 Zähler Rückstand auf den Briten hat, kaum noch Chancen ausrechnen.

Die Redaktion empfiehlt