1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Rosberg holt die Pole in Abu Dhabi

Beim Qualifying zum letzten und entscheidenden Rennen der Formel-1-Saison fährt Nico Rosberg die schnellste Runde und darf am Sonntag von Platz eins der Startaufstellung ins Rennen gehen.

Paukenschlag durch Nico Rosberg im Titel-Thriller: Der 29-Jährige hat seinen Silberpfeil im letzten Qualifying des Jahres auf Startplatz eins gesteuert und geht damit beim Großen Preis von Abu Dhabi am Sonntag (14.00 Uhr MEZ im DW-Liveticker) vor seinem Mercedes-Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ins Rennen. Allerdings reicht Rosberg, der 17 Punkte hinter dem Champion von 2008 liegt, ein Sieg allein nicht zum ersten WM-Titel. Hamilton würde sich schon als Zweiter erneut die Krone der Formel 1 aufsetzen. Der Engländer dürfte bei einem Erfolg Rosbergs höchstens Dritter werden.

Rosberg fuhr auf dem 5554 Meter langen Yas Marina Circuit in 1:40,480 Minuten im entscheidenden Moment die beste Zeit des Wochenendes und lag 0,386 Sekunden vor Hamilton. Dritter wurde Williams-Pilot Valtteri Bottas aus Finnland (1:41,025). Weltmeister Sebastian Vettel belegte im Red Bull den sechsten Platz, Ferrari-Star Fernando Alonso aus Spanien wurde Zehnter. Nico Hülkenberg belegte in seinem Force India den 14. Rang, Adrian Sutil fuhr im Sauber auf den 15. Platz.

Rosberg hofft auf Hilfe

"Lewis hat alles zu verlieren, ich habe alles zu gewinnen", hatte Rosberg vor dem Qualifying gesagt: "Ich muss ja versuchen, ihn so gut wie möglich nervös zu machen dieses Wochenende. Das ist ja meine Aufgabe." Hamilton betonte dagegen, er werde auf keinen Fall "dumme Risiken" eingehen, weil er es nicht nötig habe. Trotzdem hofft Rosberg, der "etwas Hilfe von Lewis braucht, damit er nicht Zweiter wird", dass sich der Engländer sich "etwas einfallen lässt".

Die beiden Silberpfeile hatten in den drei Trainings-Sessions die Konkurrenz deutlich dominiert. Nachdem Hamilton am Freitag zweimal vorne gelegen hatte, drehte Rosberg am Samstag den Spieß um. Das rennen um die WM-Krone ist eröffnet.

asz/ck (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt