1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Stadtbilder

Romantik am Neckar

„Ich hab’ mein Herz in Heidelberg verloren“, summen so manche Eltern, deren Kinder in der Stadt studieren. Das Lied aus dem Jahr 1925 drückt aus, was viele Einwohner denken: Nirgendwo ist es so romantisch wie hier.

Hoch über der Stadt führt der Philosophenweg durchs Grüne, und der Blick auf die Stadt im Tal, das Schloss, den Fluss und die alte Brücke hat schon viele Dichter und Jogger auf neue Ideen gebracht. Heidelberg besitzt eine große erhaltene Altstadt aus der Barockzeit und ist eine der wenigen größeren deutschen Städte, die im 2. Weltkrieg nicht zerstört worden sind.

Quer durch die Stadt erstreckt sich die längste Fußgängerzone Europas mit zahlreichen Geschäften und Straßencafés. Mit dem Fahrrad ist man in Heidelberg immer schnell am Ziel – vorausgesetzt, man findet es unter den Hunderten anderer Räder, die am Heidelberger Hauptbahnhof geparkt sind, wieder.

Auf der Neckarwiese sonnen sich junge Familien und Wildenten, auf dem Wasser fahren Ruderboote, in der Universitätsbibliothek sitzen Studenten vor ihren Laptops, und in den Konditoreien kaufen sich japanische Touristen den „Heidelberger Studentenkuss“ aus Schokolade. In der Mensa im Neuenheimer Feld laufen die Vorbereitungen für die nächste Studentenparty, und im Technologiepark entwickeln die besten Forscher Deutschlands neue Erkenntnisse. In der 800 Jahre alten Stadt am Neckar verbinden sich Geschichte und Moderne auf äußerst angenehme Weise.


Der Steckbrief

Bundesland:

Baden-Württemberg

Durchschnittliche Höhe:

116 m

Niederschlag:

745 mm/Jahr

Einwohner:

147.312 (Statistisches Landesamt 2010)

Gründung:

1196

Kfz-Kennzeichen:

HD

Dialekt:

Kurpfälzisch

Fluss:

Heidelberg liegt am Neckar, der im Schwarzwald entspringt und etwa 25 km hinter Heidelberg bei Mannheim in den Rhein fließt.

Wirtschaft:

Heidelberg ist eine Dienstleistungs- und Wissenschaftsstadt: Über 80 Prozent der Arbeitnehmer sind im Dienstleistungsbereich tätig, ein Großteil davon in der Universität und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Viele forschungsnahe Unternehmen haben ihren Standort im „Technologiepark“ im Neuenheimer Feld.

Bildung:

Heidelberg ist Sitz der Ruprecht-Karls-Universität, der ältesten Uni Deutschlands. Darüber hinaus gibt es einige weitere Hochschulen und Forschungseinrichtungen, wie z. B. das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und fünf Max-Planck-Institute.

Kultur und Freizeit

Das Kurpfälzische Museum informiert unter anderem über die Heidelberger Stadtgeschichte. Sehenswert sind auch das Universitätsmuseum, das Deutsche Apotheken-Museum und der Studentenkarzer.

An zahlreichen Veranstaltungsorten finden Konzerte und Theateraufführungen statt, nicht nur an der „Städtischen Bühne“, der größten Spielstätte des Theaters und Orchesters Heidelberg. Zu empfehlen sind zum Beispiel auch die Heidelberger Schlossfestspiele im Sommer sowie die Aufführungen im kleinen Heidelberger Zimmertheater.

Tagsüber bietet sich ein Besuch im Heidelberger Zoo oder eine Schiffsfahrt auf dem Neckar an.


Autor: Anne Gassen
Redaktion: Ingo Pickel

Die Redaktion empfiehlt