1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Romanes, die unbekannte Sprache

Rund zwölf Millionen Roma leben in Europa, davon etwa 200.000 in Deutschland. Dennoch weiß man kaum etwas über sie – am wenigsten über ihre Sprache. Dabei kann man in ihr immer Neues und Interessantes entdecken.

Vier Roma spielen auf ihren Instrumenten

Eine Gruppe Roma in Bulgarien

Über die Roma gibt es in der westlichen Welt viele Vorurteile und Klischees. Dabei weiß man nicht viel über das Volk. Zum Beispiel über die Sprache: Romani heißt sie, in Deutschland wird sie Romanes genannt. "Romanes stammt eigentlich aus dem Sanskrit", sagt Kurt Holl vom Kölner Verein " Rom e.V". Der Verein unterstützt Roma-Flüchtlinge und ist gleichzeitig ein Roma- Kulturzentrum. Es sei bewiesen, sagt Holl, dass die Roma keine europäische Minderheit seien, sondern aus Indien kämen und über lange Wanderungen und Vertreibungen bis nach Europa gelangten.

In jedem neuen Gastland übernahmen die Roma etwas von der dort gesprochenen Sprache. Dadurch entstanden über hundert Dialekte. Das Volk ohne Land, das überall als Gast gesehen wurde, entwickelte nie eine gemeinsame Sprache. Aber einige Grundlagen sind in der Sprache unverändert geblieben und somit können sich die Roma auch mit unterschiedlichen Dialekten unterhalten.

Inzwischen sind die Roma kein Volk mehr, das immer nur unterwegs oder auf der Flucht wäre. Viele sind schon längst sesshaft geworden. Immer mehr von ihnen absolvieren gute Schulabschlüsse. Wegen ihrer Vergangenheit geben sich viele jedoch als Griechen oder Spanier aus, aber im modernen Europa wächst das Selbstbewusstsein dieser Nation. In Paris und in Bukarest gibt es an den Universitäten schon Lehrstühle für Romanes. Ein internationales Linguistenteam schreibt sogar eine gemeinsame Grammatik und ein großes Wörterbuch.

Die Sprache der Roma befindet sich im Wandel. Viele Wörter, die es früher gab, müssen heute neu entdeckt werden. Eine spannende Zeit auch für den Schriftsteller Nedjo Osman, der Literatur in Romanes schreibt: "Seit 20 Jahren schreibe ich Gedichte in Romanes, und versuche immer neue Worte zu finden. Das ist mir sehr wichtig. Wenn ich ein Wort in einem Dialekt nicht finde, suche ich in einem anderen. Hauptsächlich sind die Worte aus der Sprache der Roma. Das ist jetzt am wichtigsten, bis wir eine standardisierte Grammatik und ein Wörterbuch bekommen."

GLOSSAR

Vorurteil, das – eine feste Meinung über etwas, die nicht stimmt

Klischee, das – ein Vorurteil

beweisen – zeigen, dass etwas wahr ist

Minderheit, die – eine kleine ethnische Gruppe, die neben einer anderen großen Gruppe lebt

Vertreibung, die – der Zwang, einen Ort gegen seinen Willen zu verlassen

Gastland, das – ein Land, in dem man wohnt aber nicht aufgewachsen ist

Dialekt, der – die Variante einer Sprache

sesshaft – an einem Ort seit langer Zeit wohnen

absolvieren – etwas durchführen und beenden

sich als jemand ausgeben – vorgeben jemand zu sein, der man nicht ist

wachsen – hier: stärker werden

Selbstbewusstsein, das – das persönliche Gefühl, das man etwas wert ist und Dinge kann

Lehrstuhl, der – die Arbeitsstelle eines Professors an einer Universität

Linguistenteam, das – eine Gruppe von Menschen, die sich mit den Sprachen der Welt beschäftigen

sich befinden – in einem Zustand sein

Wandel, der – die Veränderung

Fragen zum Text

Aus welcher Sprache stammt Romanes?

1. aus dem Französischen

2. aus dem Sanskrit

3. aus dem Rumänischen

Wenn jemand sesshaft wird, dann...

1. sitzt er / sie nur im Sessel.

2. flieg er / sie mit dem Flugzeug.

3. lebt er / sie an einem festen Ort.

Was möchte ein internationales Linguistenteam erstellen?

1. Einen Brief an jede Universität, um Romanes bekannter zu machen.

2. Eine Grammatik und ein Wörterbuch über Romanes.

3. Ein Buch für die Roma in der ganzen Welt.

Arbeitsauftrag

Die Sprache der Roma ist in einem Wandel. Wörter, die es einmal gab, findet man heute nicht mehr in der Sprache. Haben Sie auch das Gefühl, dass es früher in Ihrer Sprache andere Ausdrücke gab, die heute durch neue ersetzt werden? Erstellen Sie eine kleine Liste mit Wörtern, die es früher gab und erklären Sie diese im Anschluss Ihren Kursteilnehmern.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads