1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Rom: Online-Reiseführer zum Heiligen Jahr

Das römische Kultur- und Tourismusministerium hat einen Online-Reiseführer zum Heiligen Jahr herausgegeben. Er führt auf 20 Routen durch 2000 Jahre Kirchen- und Kulturgeschichte der Ewigen Stadt.

Entlang dieser Touren werden insgesamt 354 Sehenswürdigkeiten in kurzen Texten auf Italienisch und Englisch vorgestellt. Beigefügt sind jeweils Smartphone-taugliche Straßenkarten. Auch ein Plan zur Bewältigung der Touren mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist abrufbar. Die Routen durch die 20 Jahrhunderte seien meist gut an einem Tag zu Fuß zu schaffen, heißt es in der Einführung.

Die erste Route ist den Stadtpatronen Petrus und Paulus gewidmet. Sie führt auf 18 Etappen von der Via Appia zum Petersdom, der über dem Grab von Petrus errichtet wurde. Weitere Stationen sind die Basilika Paul vor den Mauern und die Kirche Tre Fontane, wo Paulus enthauptet worden sein soll. Der zweite Rundgang ist den frühchristlichen Märtyrern gewidmet, mit dem Kolosseum, dem Circus Maximus und der Basilika der Heiligen Cäcilia als Höhepunkten.

Eine weitere Route verbindet Kirchen, die über oder in heidnischen Tempeln entstanden sind, wie das Pantheon, Maria in Aracoeli auf dem Kapitol oder San Clemente. Andere Touren führen um die Mauern Roms, zu den Obelisken der Stadt, ihren Brunnen, den historischen Gärten oder auch verehrten Ikonen und Bildern. Ein Gang zeigt Bauten und Monumente, die in Heiligen Jahren entstanden sind oder dort eine besondere Rolle spielten: etwa den Ponte Sisto, den Papst Sixtus IV. zum Heiligen Jahr 1475 über den Tiber baute und den Fluchtkorridor vom Vatikan zur Engelsburg, den Alexander VI. zum Jahr 1500 fertigstellte. Auch das Rom Michelangelos, Berninis, Goethes oder Canovas lässt sich entdecken.

Rund drei Millionen Pilger sind im Rahmen des Heiligen Jahres bereits nach Rom gekommen. Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit begann mit der Öffnung der Heiligen Pforte des Petersdoms am 8. Dezember 2015 durch Papst Franziskus. Es endet am 20. November 2016. Der Vatikan rechnet bis dahin mit mehr als 30 Millionen Pilgern.

at / ey (kna)