1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Rolf Peffekoven: Mehr als 1,5 Prozent Wachstum für 2002 nicht zu erwarten

Ehemaliger Wirtschaftsweiser im Interview mit DW-TV

"Das Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik Deutschland wird in diesem Jahr wahrscheinlich unter 0,5 Prozent bleiben." Das sagte Rolf Peffekoven, Professor für Finanzwesen an der Universität Mainz und vormals einer der so genannten "Fünf Weisen", am 17. Oktober 2001 in einem Interview mit DW-TV.

Die Konjunkturaussichten für das nächste Jahr liegen nach Einschätzung Peffekovens bei "etwa ein bis 1,5 Prozent, mehr ist nicht zu erwarten". Konjunkturprogramme zur Unterstützung der deutschen Wirtschaft lehne er ab. "Ob sie überhaupt eine Wirkung haben, ist umstritten, eine kurzfristige Wirkung haben sie ohnehin nicht", so Peffekoven. Solche Programme müssten finanziert werden und das sei nur über eine "erhebliche Verschuldung" denkbar.
Viele Probleme deutscher Unternehmen seien auch vor den Terrorakten in der USA bekannt gewesen. Für Fluggesellschaften etwa sei "schon zu Beginn des Jahres klar gewesen, dass Umstrukturierungsprozesse mit erheblichen Entlassungen erforderlich wären". Danach, so Peffekoven gegenüber dem deutschen Auslandsfernsehen, "werden möglicherweise drei bis vier Fluglinien in Europa übrig bleiben".
  • Datum 14.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1GEz
  • Datum 14.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1GEz