1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Roland Berger: "In Davos werden Grundlagen zur Lösung der Probleme der weltweiten Energieversorgung festgelegt"

Unternehmensberater im Interview von DW-RADIO

default

"Es gibt keinen anderen Platz als Davos, wo so viele Vertreter der Energiebranche und so viele politische Entscheidungsträger miteinander ins Gespräch kommen": Roland Berger

Unternehmensberater Roland Berger geht davon aus, dass "in Davos Grundlagen zur Lösung der Probleme der weltweiten Energieversorgung festgelegt" werden. Dies sagte er in einem Interview von DW-RADIO. Berger: "Die Zukunft der Energieversorgung kann auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos nicht gelöst werden, aber es treffen sich die entscheidenden politischen Vertreter aus Russland, Amerika, China mit den Vertretern der großen Energieunternehmen weltweit. Es gibt keinen anderen Platz als Davos, wo so viele Vertreter der Energiebranche und so viele politische Entscheidungsträger miteinander ins Gespräch kommen", so der Gründer der fünftgrößten Unternehmensberatung der Welt in der Deutschen Welle.

Berger, der am 36. Weltwirtschaftsforum teilnimmt, rechnet nicht damit, dass Deutschland, Großbritannien und Frankreich in Davos eine gemeinsame politische Initiative zum Thema Iran starten. "Die drei Außenminister haben genügend Gelegenheit, sich speziell zu diesem Thema zu treffen. Das ist es auch wert, das kann man nicht so en passant erledigen."
25. Januar 2006
39/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qZI
  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qZI