1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Rodeln: Geisenberger und Wendl/Arlt Weltcup-Gesamtsieger

Eine Woche nach ihren WM-Titeln haben sich Natalie Geisenberger und Tobias Wendl mit Tobias Arlt bei den Rennrodlern auch vorzeitig den Weltcup-Gesamtsieg gesichert. Geisenberger feierte in Lake Placid ihren sechsten Sieg im achten Weltcuprennen und stand damit bereits vor dem Saisonfinale in zwei Wochen auf der künftigen Olympiabahn in Sotschi in Russland als Gewinnerin der Gesamtwertung fest. Für Geisenberger ist es der erste Weltcup-Gesamtsieg ihrer Karriere, nachdem sie sich in den vergangenen vier Jahren jeweils mit Rang zwei hinter Teamkollegin Tatjana Hüfner begnügen musste. In Lake Placid triumphierte Geisenberger vor Lokalmatadorin Julia Clukey aus den USA und der Kanadierin Alex Gough. Als Vierte verteidigte Anke Wischnewski ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung erfolgreich. Olympiasiegerin Hüfner enttäuschte nach einem völlig verpatzten ersten Lauf als Siebte.

Derweil profitierte das Duo Wendl/Arlt bei seinem Triumph im Gesamtweltcup auch von einem Missgeschick ihrer ärgsten Verfolger Toni Eggert und Sascha Benecken. Die WM-Zweiten fuhren lediglich auf Platz sieben, nachdem sie im ersten Lauf einen Sturz nur mit viel Mühe verhindert hatten. "Lake Placid ist für uns Doppelsitzer die wohl anspruchsvollste Bahn der Welt", sagte Wendl: "Wir hatten im Vorfeld nie damit gerechnet, hier zu gewinnen. Und schon gar nicht damit, den Gesamt-Weltcup-Erfolg unter Dach und Fach zu bringen." Hinter Wendl/Arlt fuhren Peter Penz und Georg Fischler aus Österreich und Christian Oberstolz mit Patrick Gruber aus Italien auf die Ränge zwei und drei. (ck/sid/dpa)