1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Risikoprämie für griechische Staatsanleihen erneut gestiegen

Die Risikoprämie für griechische Staatsanleihen hat am Montag einen neuen Höchststand erreicht. Die Differenz zwischen den Zinssätzen auf griechische Staatsanleihen und Bundesanleihen stieg im Handel auf 4,63 Prozentpunkte, das ist der höchste Stand seit dem Beitritt Griechenlands zur Währungsunion. Zuvor war ein Besuch von Experten der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Athen verschoben worden.