1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Rind und Schwein

Rindersuppe mit Spargel

Eine Spezialität aus dem Süden Deutschlands.

default

Rindersuppe mit Spargel

Die Rinderbrühe darf nicht zu kräftig werden, damit sie den feinen Spargelgeschmack nicht übertönt.

Rezept für 6-8 Personen:

Zutaten:

2 l ganz leichte Rinderbrühe
1 mittelgroße Zwiebel
3 Stängel Liebstöckel
500 g Rippenstück
500 g Tafelspitz (Hüftdeckel, Kluftschale)
1 kg Spargel
250 g Suppennudeln
Salz
Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
2 Eier
Muskatnuss

Zubereitung:

Die Brühe zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Liebstöckel fein hacken. Das Rippenstück und den Tafelspitz in die Brühe geben; ebenso die Zwiebel und das Kraut. 90 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Inzwischen den Spargel waschen, schälen, das holzige Ende abschneiden und die Stangen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Nochmals gut mit Wasser abspülen, um den ausgetretenen

Spargelsaft abzuwaschen. Das Fleisch aus der Brühe nehmen. Die Spargelstücke je nach Durchmesser 7-10 Min. in der Brühe bissfest kochen. Die Suppennudeln nach Anweisung mitkochen. Die Kochzeit von Suppennudeln, Spargelstücken und -spitzen muss so aufeinander abgestimmt werden, dass alles zur gleichen Zeit gar wird. Das Rippenstück und den Tafelspitz in dünne Scheiben schneiden und in eine Terrine legen. Die Suppe darüber schöpfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Legieren zwei Eier in einem Schälchen verschlagen, etwas heiße Suppe dazugeben und verrühren. Zur Suppe geben. Schnittlauchröllchen mit der Schere hineinschneiden. Dann in Suppenteller schöpfen, servieren und nach Geschmack etwas Muskatnuss darüber reiben.

TIPP:

Fleisch, das durch Kochen gegart werden soll, in kochendes, allenfalls ganz schwach gesalzenes Wasser oder Brühe geben. So wird die Oberfläche sofort versiegelt und das Fleisch bleibt innen saftig.

Dann leise köcheln. Suppenfleisch dagegen, das seine Geschmacksstoffe an das Fleisch abgeben soll, wird dagegen kalt aufgesetzt.

Guten Appetit!

  • Datum 03.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/58gz
  • Datum 03.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/58gz