1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Riesenparty zur 007-Weltpremiere - Auch die Queen feierte den blonden Bond

Handschlag von der Queen und Lob von allen Seiten: Mit der Weltpremiere von "Casino Royale" in London hat Daniel Craig in der Nacht zum Mittwoch (15.11.) offiziell seinen Job als Geheimagent 007 angetreten. Im Herzen von London jubelten die Bond-Fans auch der obersten Dienstherrin aller britischen Geheimagenten, der 80-jährigen Königin Elizabeth II., zu. Die Queen, die in Begleitung ihres Gatten Prinz Philip kam, war die Schirmherrin der Premiere.

Der Jubel für Craig ließ alle Schmährufe vergessen, mit denen der 38-Jährige als angeblich zu weichlicher Typ für die Rolle des bekanntesten britischen Geheimagenten verfolgt worden war. "Dies tut wirklich gut", sagte Craig, der in einem makellos sitzenden Smoking unter den Klängen der 007-Filmmusik erschien. Filmkritiker hatten zuvor alle Vorwürfe, der neue - und erste blonde - Bond sei seinen Vorgängern nicht ebenbürtig, als völlig grundlos zurückgewiesen. Sie lobten "Casino Royale" nahezu einhellig als spannende Action-Unterhaltung. Craig berichtete Reportern auch, was er tat, nachdem er die Bestätigung für die Bond-Rolle bekam: "Ich mischte mir einen großen Wodka Martini."

In Großbritannien kommt der neue Bond-Film am Freitag (17.11.) in die Kinos. Fans in Deutschland müssen sich noch bis zum 23. November gedulden.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 15.11.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9OaB
  • Datum 15.11.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9OaB