1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Riefenstahl zurück auf der Kinoleinwand

Pünktlich zu ihrem 100. Geburtstag im August möchte die Regisseurin und Fotografin Leni Riefenstahl nach 48 Jahren eine neue Kinopremiere feiern.

Der Streifen präsentiere die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans und sei ein Ergebnis von mehr als 2000 Tauchgängen, unternommen zwischen 1974 und 2000. Der italienische Komponist Giorgio Moroder ("Flashdance") unterlege die Bilder mit Musik.

Riefenstahl ist die umstrittenste deutsche Regisseurin. Sie drehte für Hitler mehrere Propaganda-Filme, unter anderem über die Olympischen Spiele von 1936 in Berlin und den Reichsparteitag in Nürnberg. Den Vorwurf, mit ihrem Olympiafilm habe sie als "Hymnus auf den athletischen Körper" von der Politik Hitlers ablenken wollen, weist sie noch heute vehement von sich.

Die mehrfach für ihr Lebenswerk ausgezeichnete Künstlerin besticht mit der Ästhetik ihrer Bilder.

WWW-Links

  • Datum 07.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1g87
  • Datum 07.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1g87