1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Richtiges Laufen - Hilfe für kranke Füße

Hallux Valgus, der so genannte Ballenzeh, ist eine der häufigsten Fußerkrankungen. Die Ursachen: zu wenig barfuß laufen, statt dessen zu hohe und zu enge Schuhe, Veranlagung und auch falsches Gehen.

Video ansehen 02:53

Richtiges Gehen fängt bei den Füßen an. Sind die Fußmuskeln kräftig genug ausgeprägt und haben die Gelenke keine Fehlstellungen, dann beginnt das Gehen mit dem Abrollen über den Fuß. Dabei kommt zuerst die Ferse auf dem Boden auf und dann wird der Fuß bis zu den Zehen abgerollt. Wer Probleme mit den Füßen hat, sollte versuchen, mit Fußgymnastik die Muskeln zu stärken und wieder zu kräftigen. Zum Beispiel so: Im Sitzen (später auch in anderen Haltungen) den drei Druckpunkten des Fußes nachspüren: Ferse, Großzehenballen und Zehen, indem man die Ferse fest auf den Boden stellt, den Ballen fest aufdrückt und die zuvor gespreizten und gestreckten Zehen auf den Boden aufsetzt. Nun kann man durch Heranziehen des Vorfußes zum Körper bzw. Vorschieben der Ferse, ohne den Fuß zu bewegen, eine Spannung aufbauen. Anschließend die Knie nach außen spannen. Durch mehrmaliges Ausführen (etwa zehn Sekunden) können bei regelmäßigen Wiederholungen nachhaltig die Haltung und die Beschwerden gebessert bzw. gelindert werden. Auch Einlagen können helfen, wenn bei einem Fersensporn oder "Hallux Valgus" Druckentlastung notwendig ist. Das Wichtigste aber ist: Vorbeugen und nicht ständig hohe enge Schuhe tragen.