1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Remeta aus Bulgarien

Immer genau das deutsche Buch, das sie gerade liest, mag Remeta am meisten. An der Sprache schätzt sie die Exaktheit und Wörter, die typisch deutsche Eigenschaften ausdrücken. Schwach wird sie bei deutschem Kuchen.

Audio anhören 03:09

Remeta aus Bulgarien

Name: Remeta

Land: Bulgarien

Geburtsjahr: 1962

Beruf: Lehrerin für Deutsch und Russisch

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Exaktheit. Alles im Deutschen ist exakt, alles ist logisch und gut geregelt, geordnet.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich Lehrerin bin. Das ist mein Beruf. Deutsch hab ich an der Schule und an der Uni gelernt.

Das ist typisch deutsch für mich:
Pünktlichkeit.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Baden-Württemberg und der Schwarzwald.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Alle Arten von Kuchen.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Das ist fast immer gerade das, das ich lese. Allerdings mag ich die Bücher von Stefanie Zweig, also „Nirgendwo in Afrika“ oder „Irgendwo in Deutschland“.

Mein deutsches Lieblingswort:
Geborgenheit oder Sicherheit – also Wörter, die für deutsche Werte stehen.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Die Klassiker der deutschen Literatur, besonders die „Reisebilder“ von Heinrich Heine. Er hat diesen feinen Humor.

Mein Tipp für einen spannenden Deutschunterricht:
Für den Gymnasialunterricht würde ich Lektüre wählen, die das Leben in Deutschland vermittelt und Interesse für gesellschaftliches Engagement bei den Schülerinnen und Schülern weckt.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik und die Kasus.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer:
Dass ich als Begleitlehrerin für die bulgarischen Schüler der Internationalen Deutscholympiade 2014 in Frankfurt am Main gewählt wurde.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads