1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Rekordpreise für Richter-Werke

Auf Kunstauktionen erzielen Werke von Gerhard Richter Rekordpreise in Millionenhöhe. Laut Kunstindex des "Manager Magazins" ist er aktuell der gefragteste lebende Künstler auf dem Auktionsmarkt.

Gerhard Richter Abstraktes Bild 599

"Abstraktes Bild Nr. 599" von Gerhard Richter

46.303.719 US-Dollar - diese Summe war das Höchstgebot für Gerhard Richters "Abstraktes Bild 599" von 1986. Den Rekordpreis erzielte Sotheby's bei der Londoner Abendauktion im Februar 2015. Die Schätzungen des Londoner Auktionshauses wurden damit mehr als verdoppelt. Der Kunstindex des "Manager Magazins" zählt Gerhard Richter zu den beliebtesten Malern der letzten vierzig Jahre. Entscheidend für ein hohes Ranking sind die Verkaufserlöse bei Kunstauktionen.

Kunstindex: Gerhard Richter auf Rang 6

Gerhard Richter vor Gemälde Strip

Erzielt Rekordpreise: Gerhard Richter

Die Werke von Pablo Picasso führen die Reihe der teuersten Bilder an, die zwischen 1970 und 2014 versteigert wurden. Es folgen Andy Warhol, Claude Monet, Francis Bacon, Pierre-Auguste Renoir und an sechster Stelle Gerhard Richter. Für den Kunstindex wurden Daten von fünf Millionen Verkäufen in 700 Auktionshäusern ausgewertet.

In den Auktionshäusern wird zeitgenössische Kunst derzeit stärker nachgefragt denn je. Die inflationäre Preisentwicklung sei allerdings alles andere als stabil, erklärt der Autor des Rankings, Roman Kräussl, im "Manager Magazin". "Es herrscht eine Spekulationsmanie, auf die in der Vergangenheit meist ein Crash folgte", so der Finanzexperte der Luxembourg School of Finance. "Die Preise für zeitgenössische Kunst haben einen kritischen Wert überschritten." Daher würde ihn ein möglicher Preisrutsch auf kommenden Auktionen nicht überraschen.

fk/rey (dpa, gerhard-richter.com/mm)

Die Redaktion empfiehlt