1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rekordpreis für Richter-Gemälde

Noch nie wurde für ein Werk des deutschen Malers Gerhard Richter so viel gezahlt: 26,5 Millionen Euro investierte in London ein anonymer Bieter für ein Bild und übertraf damit alle Erwartungen.

Vielleicht hat ja zusätzlich der prominente Vorbesitzer zu dem Rekorderlös beigetragen: Gerhard Richters Ölgemälde mit dem Titel "Abstraktes Bild" gehörte dem legendären britischen Rock- und Blues-Gitarristen Eric Clapton. Dieser besitzt eine umfangreiche Sammlung.

Es dauerte bei der Sotheby's-Auktion in London nur wenige Minuten und Clapton war das Kunstwerk aus dem Jahre 1994 los, an einen anonymen Interessenten, der telefonisch mitbot. Und die ursprünglichen Erwartungen zwischen elf und 14 Millionen Euro wurden durch den Kaufpreis von 21,3 Millionen Pfund (umgerechnet 26,5 Millionen Euro) eindrucksvoll übertroffen.

Der 80-jährige Richter gehört zu den teuersten Künstlern der Welt. Bei einer Versteigerung in New York waren jüngst sechs Bilder für zusammen 55 Millionen Dollar (42 Millionen Euro) über den Tisch gegangen, das teuerste für knapp 17 Millionen Euro.

Richter gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler. Kürzlich hatte ihm die Berliner Neue Nationalgalerie bei der Ausstellung "Panorama" mit rund 130 Gemälden präsentiert.

SC/sti (afpe, dapd)