1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Rekordfund in Paris: Zoll entdeckt Koffer voller Elfenbein

In Frankreich haben Zollbeamte 95 Kilo geschmuggeltes Elfenbein bei einem reisenden Paar entdeckt. Eine solche Menge an Elfenbein hat der französische Zoll bisher noch nicht sichergestellt.

Ein Tisch voller Elfenbeinobjekten, entdeckt vom Pariser Zoll (Foto: dpa)

Inhalt der vier Koffer voller Elfenbein

Auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle hat ein vietnamesisches Paar vier Koffer aufgegeben, in denen sich insgesamt fast 100 Kilo geschmuggeltes Elfenbein befanden. Wie die Behörden mitteilte, enthielten die Gepäckstücke mehr als 1500 Objekte aus Elfenbein, darunter Schmuckstücke, Stäbchen und Teile von Stoßzähnen.

Das Paar war auf seinem Flug von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba ins vietnamesische Hanoi in Paris zwischengelandet. Bei der am Montag entdeckten Schmuggelware soll es sich um den größten Elfenbeinfund handeln, den der französische Zoll bisher bei Reisenden sichergestellt hat.

Im Jahr 2014 hatte der französische Zoll insgesamt 234 kg unbearbeitetes und 476 Objekte aus Elfenbein entdeckt. Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen Cites hat 1989 den Handel mit Elfenbein verboten. Trotzdem töten Wilderer die Tiere weiterhin zu Tausenden.

nem/sti (dpa, afp)