1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Reisebranche schöpft Hoffnung

Nach herben Verlusten im ersten Halbjahr 2002 sind große deutsche Reiseunternehmen nun wieder optimistischer gestimmt. Die Reiseveranstalter des Rewe-Konzerns rechnen für das kommende Jahr mit Umsatzsteigerungen von sechs Prozent. Der größte europäische Touristikkonzern TUI will sein Minus bis Jahresende auf weniger als fünf Prozent reduzieren. Mitte September vermeldete TUI dann bereits ein Minus von nur noch 5,6 Prozent. Einbußen durch den Terroranschlag auf Bali fürchtet TUI-Chef Michael Frenzel nicht. Auch die Rewe Touristik blickt optimistisch in die Zukunft. Die Reisemonate September und Oktober seien hervorragend gelaufen, erklärte ein Sprecher der Rewe Touristik am Mittwoch in Köln. Rewe ist die Nummer drei auf dem deutschen Reisemarkt.
  • Datum 23.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2llm
  • Datum 23.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2llm