1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Reiche Griechen flüchten in die Schweiz

Wegen der günstigen Besteuerung wohnen viele reiche Griechen in der Schweiz. Schon lange vor der Finanzkrise in ihrem Heimatland haben sie ihre Millionen ins Ausland geschafft, oftmals am heimischen Fiskus vorbei.

Blick auf den Genfer See bei Chexbres, Lavaux, Kanton Waadt, Schweiz

Hier kann man es aushalten: Genfer See

Der reichste Mann Griechenlands, Spiros Latsis, steuert von Genf aus sein Firmenimperium. Zu dem gehört auch eine Bank, die an den griechischen Staatsschulden verdient und vom Rettungsschirm der Europäischen Union kräftig profitiert. Der europäische Steuerzahler finanziert also indirekt das süße Leben des griechischen Milliardärs, der übrigens ein guter Freund des EU-Kommissionspräsidenten Jose Barroso ist. Mehr im Radio-Feature des WDR über Spiros Latsis und das griechische Kapital in der Schweiz:

WWW-Links