1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Regisseur George Miller neuer Jury-Präsident in Cannes

Das traditionsreiche Filmfestival in Cannes schmückt sich in diesem Jahr erneut mit einem prominenten Regisseur als Jury-Präsident. "Mad Max"-Regisseur George Miller wird mitreden beim Verleihen der Goldenen Palme.

Damit ist der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent der erste Australier, der die Jury des Festivals von Cannes leiten wird. "Welch eine Ehre. Mittendrin in diesem Festival voller Geschichte zu sein, das die Meisterwerke des Weltkinos zeigt", sagte Miller nach Angaben der Organisatoren der Filmfestspiele, die am 11. Mai 2016 beginnen werden.

Miller hat neben der Actionfilmreihe "Mad Max" unter anderem so unterschiedliche Werke wie "Die Hexen von Eastwick" und den Animationsstreifen "Happy Feet" gedreht, für den er mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr hat er für den vierten Teil der "Mad Max"-Reihe ("Mad Max: Fury Road") wieder Chancen, die begehrteste Filmauszeichnung der Welt zu bekommen. Er wurde für einen Oscar für die beste Regie nominiert.

Prominente Vorgänger

Als Jury-Präsident folgt George Miller den Brüdern Joel und Ethan Coen, die der Cannes-Jury im vergangenen Jahr vorsaßen. In den Jahren zuvor hatten unter anderem Steven Spielberg, Robert de Niro, Tim Burton, Isabelle Huppert und Sean Penn die Jury geleitet.

kk, sd (dpa, AFP)