1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Regierung will Fortführung von Parmalat sichern

Die italienische Regierung will den wegen eines Finanzskandals am Rande des Ruins stehenden italienischen Lebensmittelkonzern Parmalat retten. Die Regierung erließ am Dienstag in Rom ein Dekret, das die Fortführung des Betriebs ermöglichen soll. Vor allem sollen tausende Arbeitsplätze und landwirtschaftliche Zulieferbetriebe gesichert werden, sagte der zuständige Minister für Produktionstätigkeit Antonio Marzano. Zugleich forderte die italienische Regierung die EU auf, Notmaßnahmen für die Milchwirtschaft des Landes zu bewilligen. In der Bilanz des Unternehmens klafft ein Finanzloch von bis zu 10 Milliarden Euro. Noch für Dienstagabend war eine außerordentliche Sitzung des Parmalat-Vorstands vorgesehen. Die Parmalat-Aktie wurde an der Mailänder Börse in Erwartung einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens für den ganzen Tag vom Handel ausgesetzt. Parmalat beschäftigt in 30 Ländern insgesamt 36 000 Menschen.

  • Datum 23.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4TgX
  • Datum 23.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4TgX