1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Regierung senkt Wachstumsprognose

Die Bundesregierung hat sich nun auch offiziell dem wachsenden Konjunkturpessimismus angeschlossen und ihre Wachstumsprognosen deutlich gedrückt. Nun wird der deutschen Wirtschaft im kommenden Jahr nur noch ein reales Plus von 1,5 Prozent zugetraut, nach bisher 2,5 Prozent. Für dieses Jahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt nach Regierungseinschätzung nur um ein halbes Prozent zulegen. Zuvor war man von 0,75 Prozent Zuwachs ausgegangen. Die so bereits erwartete neue Prognose wurde am Donnerstag vom Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht. Allerdings sieht die Bundesregierung nach wie vor eine wirtschaftliche Erholung im zweiten Halbjahr 2002, die sich im kommenden Jahr fortsetzen und an Breite gewinnen soll.


  • Datum 01.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2nQq
  • Datum 01.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2nQq