1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bildung

Reformschulen - Unterricht mal ganz anders

Sie wollen deshalb weg vom alten Schulsystem mit seinen starren Lehrplänen, Noten und Leistungsdruck: In Reformschulen werden neue Unterrichtsformen erprobt.

Schüler im Garten der Summerhill Independent School, Leiston, England (Foto: picture-alliance / Piers Cavendi)

Schule Leiston England

In internationalen Bildungsstudien schneiden die deutschen Schulen immer wieder schlecht ab: Die Klassen sind zu groß, der Lernerfolg hängt zu stark vom Elternhaus ab, das gegliederte Schulsystem schafft zu viele Bildungsverlierer. Während Politiker und Experten darüber streiten, wie das deutsche Bildungswesen reformiert werden kann, haben sich viele Schulen längst auf den Weg gemacht und andere Unterrichts- und Lernmethoden eingeführt. Viele Ideen sind dabei gar nicht neu. Sie gehen auf reformpädagogische Konzepte des vergangenen Jahrhunderts zurück.

Wir zeigen Ihnen in einer Bildergalerie, welche reformpädagogischen Ideen bis heute nachwirken und stellen drei Schulen vor, in denen diese Ansätze erfolgreich umgesetzt werden. Außerdem erklärt der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther, wie Lernen funktioniert und dass die alten reformpädagogischen Ansätze des individuellen Lernens mit aktuellen neurologischen Erkenntnissen übereinstimmen.

Die Redaktion empfiehlt

Interview

WWW-Links