1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Reformkommunist neuer Präsident Zyperns

Die griechischen Zyprer haben den Reformkommunisten Dimitris Christofias (61) zum neuen Präsidenten gewählt. Er setzte sich in der Stichwahl mit 53 Prozent der Stimmen durch.

default

Der Sieger: Dimitris Christofias

Sein Gegenkandidat, der konservative ehemalige Außenminister Ioannis Kassoulidis (59), erreichte am Sonntag (24.02.2008) 46 Prozent, berichtete der staatliche zyprische Rundfunk (RIK). Vom neuen Präsidenten werden zügige Schritte zu einer Verständigung mit dem türkischen Bevölkerungsteil erwartet.

Vor der Wahlkampfzentrale von Christofias im Zentrum der Inselhauptstadt Nikosia versammelten sich am frühen Abend hunderte Anhänger der Linken. Sie feierten mit Hupkonzerten und Autokorsos den Sieg ihres Kandidaten.

Überwindung der Teilung?

Der Wahlentscheidung wird große Bedeutung für einen neuen Anlauf zur Überwindung der Teilung der Insel zugemessen. Christofias ist Nachfolger des als Hardliner geltenden amtierenden Präsidenten Tassos Papadopoulos. Dieser war bei der ersten Runde der Präsidialwahlen vor einer Woche nur auf Platz drei gelandet und schied aus. Während seiner Amtszeit stagnierten die Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns.

Daten und Fakten zu Zypern

Christofias hatte bereits nach dem ersten Wahlgang die türkisch-zyprische Volksgruppe zu "gemeinsamen Anstrengungen" zur Wiedervereinigung der Insel aufgerufen. Zypern ist seit 1974 geteilt. Im Norden gibt es die abtrünnige, von türkischen Truppen besetzte und nur von Ankara anerkannte "Türkische Republik Nordzypern". Im Süden liegt die international anerkannte, überwiegend von griechischen Zyprern bewohnte Republik Zypern, die seit 2004 auch EU-Mitglied ist.

Der Staatspräsident auf Zypern wird für eine fünfjährige Amtszeit gewählt. Er ernennt die Regierung und führt sie. Die Vereidigung und der Amtsantritt des neuen Präsidenten ist für den 29. Februar vorgesehen. (wga)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema