1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Reederei läßt Warnemünde links liegen

Die Luxus-Kreuzfahrtschiffe der Reederei Norwegian Cruise Line haben den Anlaufhafen Rostock-Warnemünde in diesem Jahr aus ihrem Programm gestrichen. Die Entscheidung sei im Hauptquartier des Unternehmens, im amerikanischen Miami, gefallen, sagte die Marketingdirektorin für Deutschland, Gabriele Heyne. "Die Deutschland-Zentrale in Frankfurt bedauert das sehr", fügte sie hinzu. Stattdessen werden die Kreuzfahrtschiffe mit vielen Amerikanern und Kanadiern an Bord in diesem Jahr in Norwegens Hauptstadt Oslo Station machen.

Im vergangenen Sommer habe es in Warnemünde "mal ein Problem mit Skinheads gegeben", sagte Heyne. Der Vorfall sei aber sicher nicht der einzige Grund für Norwegian Cruise Line, Warnemünde aus dem Programm zu nehmen. Die Luxusliner legten im vergangenen Jahr zwölf Mal am Kai von Warnemünde an, und die Gäste unternahmen von dort aus vor allem Ausflüge in die Hauptstadt Berlin.

  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wsl
  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wsl