1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Rechtsruck in Österreich: Gefahr für Europa?

In Österreich hat der Konservative Sebastian Kurz mit rechten Positionen die Wahl gewonnen. Welche Folgen hat das für Europa? Unsere Gäste: Ulrike Herrmann (taz), Frank Hofmann (DW), Matthew Karnitschnig (Politico).

Video ansehen 42:33

Unsere Gäste:

Ulrike Herrmann ist Redakteurin bei der Tageszeitung taz, sie meint: "Der Rechtsruck in Österreich ist kein Sonderfall, sondern der Normalfall. Ganz Europa rückt nach rechts."

 

 


Frank Hofmann ist Osteuropa-Experte bei der DW. Er sagt: "Wenn sich Wien als rechtspopulistische Kraft in Europa aufstellt, wird Paris mit einem starken Kerneuropa antworten. Dann wären die Populisten in Ostmitteleuropa um Viktor Orbán abgehängt."

 

Matthew Karnitschnig ist Europa-Chefkorrespondent bei Politico - mit österreichischen Wurzeln -  er findet: "Österreichs Kurs ist keine Gefahr für EUROPA. Doch er ist eine Gefahr für die Vision von 'MEHR Europa', wie es der französische Präsident Macron und die EU-Kommission anstreben."