1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Rebensburg siegt im letzten Rennen

Viktoria Rebensburg gelingt im letzten Rennen ein fulminanter Sieg, der sie fast noch zum Gewinn der kleinen Kristalkugel bringt. Den Gesamtsieg sichert sich aber um Haaresbreite eine Österreicherin.

Trotz einer atemberaubenden Aufholjagd hat Ski-Abfahrtsläuferin Viktoria Rebensburg den Gewinn der Riesenslalom-Kristallkugel um einen Wimpernschlag verpasst. Rebensburg feierte am Sonntag in St. Moritz zwar dank eines bärenstarken zweiten Laufs ihren dritten Saisonsieg. Weil die Österreicherin Eva-Maria Brem aber auf den vierten Rang fuhr und 0,05 Sekunden auf Platz fünf rettete, fehlten Rebensburg in der Disziplinwertung am Ende zwei Punkte zum Triumph. Nach der Zitterpartie beim Weltcup-Finale zeigte sich Rebenburg, die vor Taina Barioz aus Frankreich und der Schweizer Gesamtsiegerin Lara Gut gewann, als faire Sportlerin. "Man muss wirklich sagen: Die Eva hat es sich extrem verdient, sie war extrem konstant in der Saison." Nach dem ersten Durchgang im WM-Ort von 2017 schien bereits eine Vorentscheidung gefallen, als Brem führte und Rebensburg nur Achte war. Dann aber legte die Olympiasiegerin von 2010 mit einem Traumlauf und riesigem Vorsprung vor.

So endete für Rebensburg in St. Moritz eine Saison der verpassten Chancen, obwohl sie eine gute Bilanz vorzuweisen hat: drei Siege im Riesenslalom, zwei zweite und drei dritte Plätze sowie zehn weitere Platzierungen unter den ersten Zehn. Nur Maren Wiesler schaffte es aus dem deutschen Frauen-Team noch in die Top Ten.

og/sw (sid, dpa)