1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Real Madrid trennt sich von Trainer Ancelotti

Kein Titel, keine Zukunft. Real Madrid trennt sich von Trainer Carlo Ancelotti. Der Italiener hat die "Königlichen" im Sommer 2013 übernommen und in seiner ersten Saison gleich zum Champions-League-Titel geführt.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat sich erwartungsgemäß von Trainer Carlo Ancelotti getrennt. "Es war keine einfache Entscheidung. Aber es ist an der Zeit, die Mannschaft wiederzubeleben, um neue Titel zu gewinnen. Ich danke Carlo Ancelotti für seine Arbeit in den zwei Jahren bei Real Madrid", sagte der Präsident Florentino Perez auf einer Pressekonferenz. Der 55-jährige Italiener Ancelotti besaß noch einen Vertrag bis 2016 bei den "Königlichen". Wer den Posten nun übernehmen soll, teilte Real nicht mit. Als heißer Anwärter auf die Nachfolger gilt aber Rafa Benitez, der zurzeit den SSC Neapel betreut. Ancelotti kündigte bereits ein, im Falle einer Entlassung ein Sabbatjahr einlegen zu wollen.

Real hatte mit den Weltmeistern Toni Kroos und Sami Khedira im Kader unter dem erfahrenen Fußballlehrer alle Saisonziele verpasst. Das Starensemble um Cristiano Ronaldo war im Halbfinale der Champions League an Juventus Turin und in der spanischen Meisterschaft am FC Barcelona gescheitert, zudem schied das Team im nationalen Pokal schon im Achtelfinale aus. Auch Khedira wird die Madrilenen am Saisonende verlassen.

tk/asz (sid, dpa)