1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Real Madrid siegt im Clasico

Cristiano Ronaldo schießt den spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid zum Prestigesieg im 264. Clasico beim FC Barcelona. Das Duell stand ganz im Zeichen des Gedenkens an Barcelonas Ikone Johan Cruyff.

"Gracies Johan" (Danke Johan) - mit diesen Worten auf dem Barca-Trikot gedachten die Katalanen ihres ehemaligen Spielers und Trainers. Vor dem Anpfiff wurde Cruyff mit einer Gedenkminute und einem Videofilm mit Höhepunkten seiner Karriere geehrt. Die 99.264 Zuschauer bildeten zudem mit Papptafeln ein beeindruckendes Mosaik. "Das wird ein spezieller Clásico, sehr emotional", hatte Bayern-Coach Pep Guardiola am Freitag betont und seinen Lehrmeister gewürdigt: "Johan war für den europäischen Fußball sehr wichtig, ein wichtiger Denker. Er hat in Barcelona die Mentalität geändert, mir absolut alles gegeben, war wie ein Vater für mich. Ich habe alles von ihm gelernt. Ich liebe meinen Beruf - wegen ihm."

Auf dem Rasen standen die prominent besetzten Sturmreihen im Mittelpunkt: MSN (Messi, Suarez, Neymar) gegen BBC (Gareth Bale, Benzema, Ronaldo). Das deutsche Duell im Clasico fand indes auf dem Platz nicht statt. Während Toni Kroos in der Real-Start-Elf stand, saß Torwart Marc-André ter Stegen wie immer in Liga-Spiel auf der Bank der Katalanen. Claudio Bravo erhielt wiederum den Vorzug gegenüber dem Ex-Gladbacher.

Fussball FC Barcelona gegen Real Madrid CF

Siegtorschütze Cristiano Ronaldo (l.)

Innenverteidiger Gerard Pique (56.) hatte Barcelona per Kopf in Führung gebracht, Karim Benzema (62.) sorgte für den Ausgleich. Superstar Cristiano Ronaldo drehten mit seinem Treffer in der 85. Minute die Partie. Kurz zuvor hatte Reals Kapitän Sergio Ramos die Gelb-Rote Karte (83.) gesehen. Für Champions-League-Sieger Barcelona war es die erste Pleite seit 39 Pflichtspielen ohne Niederlage. Trotz der Niederlage bleiben die Katalanen mit 76 Punkten auf der Spitzenposition vor Verfolger Atletico Madrid (70), der 5:1 (2:0) gegen Betis Sevilla am Samstag gewann.

tu (sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt