1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Bei Kiew explodierte am 26. April 1986 ein Reaktorblock. In den Folgejahren starben Zehntausende. Rund 2,3 Millionen Ukrainer leiden nach offiziellen Angaben an den Folgen des Unglücks.

Reaktor von Tschernobyl unmittelbar nach der Explosion am 26.4. 986

AKW-Explosion verstrahlte Europa

Tschernobyl ist ein Synonym für die Gefährlichkeit der Atomkraft. Der Ort steht für eine der größten Umweltkatastrophen, dafür, dass Menschen Fehler machen, und die Technik nicht zu 100 Prozent beherrschbar ist. Dieser größte anzunehmende Unfall, den Atomexperten zuvor als „höchst unwahrscheinlich“ einschätzten und faktisch ausschlossen, zerstörte das Leben einer ganzen Region. Heute kommen immer mehr Touristen in die Todeszone, um dieses Mahnmal zu sehen. Christina Nagel hat ihnen dabei über die Schultern geschaut.

Autor: Gero Rueter

Redaktion: Fabian Schmidt

Audio und Video zum Thema