1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Reaktionen auf mögliche Staatshilfe für Opel

Die Überlegungen zu einer staatlichen Milliardenbürgschaft zugunsten des deutschen Autobauers Opel haben in der Union Kritik hervorgerufen. Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, Michael Fuchs (CDU) sagte in einem Zeitungsinterview, das könnten wir uns nicht leisten. Auch der CSU-Landesgruppenvorsitzende Peter Ramsauer zeigte sich skeptisch. Es müsse sehr genau geprüft werden, ob mit unserem bestehenden Instrumentarium die Hilfe überhaupt gegeben werden könne. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking dagegen hält Staatshilfen für den Autobauer Opel für denkbar. Opel sei unter den deutschen Autobauern als Tochterunternehmen des krisengeschüttelten US-Konzerns General Motors (GM) ein Sonderfall. Ein Subventions-Wettlauf der Autobauer sei deshalb nicht zu befürchten.