1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rau: Kultur ist ein Grundrecht

Kultur darf nach Ansicht von Bundespräsident Johannes Rau nicht als Luxusgut eingestuft werden. "Kultur und kulturelle Bildung sind ein Grundrecht, auf das alle Anspruch haben", sagte Rau am Donnerstag (29.1.) bei der Eröffnung des Kongresses "Kinder zum Olymp" in Leipzig laut vorab veröffentlichtem Redemanuskript. Wenn er sich etwas wünschen könnte, dann wäre es die Verankerung von Kultur als Pflichtaufgabe auf allen staatlichen Ebenen.

Kinder müssten Zugang zu Bildung und Zugang zu Kunst und Kultur haben. "Wir dürfen kein Mädchen und keinen Jungen von vornherein davon ausschließen - etwa auf Grund mangelnder sprachlicher Kompetenz", sagte der Bundespräsident. "Wir dürfen auch kein Kind ausschließen, weil die Eltern die Ballettschule oder privaten Musikunterricht nicht bezahlen können", fügte Rau hinzu.

Auf der Tagung "Kinder zum Olymp" diskutieren bis Freitag Künstler, Politiker, Pädagogen, Wissenschaftler und Vertreter von Kulturverbänden über die Rolle der ästhetischen Erziehung von Kindern. Zum Kongress werden rund 450 Teilnehmer und 80 Referenten erwartet.

  • Datum 29.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4cCd
  • Datum 29.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4cCd