1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Rato offiziell nominiert

Die Europäer haben den ehemaligen spanischen Wirtschaftsminister Rodrigo Rato am Donnerstag in Washington offiziell für das Amt des IWF-Direktors nominiert. Den formalen Schritt gab der irische Exekutivdirektor Charles O'Loghlin bekannt. Der Nachfolger von Horst Köhler, der für das Amt des Bundespräsidenten kandidiert, wird offiziell vom IWF-Exekutivrat ernannt. Darin sitzen 24 Direktoren, die die 184 Mitgliedsländer vertreten. Mit der Unterstützung der Europäer, der Lateinamerikaner und dem Vernehmen nach auch der Amerikaner ist Rato das Amt im Prinzip sicher. Allerdings gibt es zwei weitere Kandidaten: den ägyptischen Fondsmanager Mohamed El-Erian und den ehemaligen Vizedirektor des IWF, den Amerikaner Stanley Fischer. Ägypten hatte die beiden vorgeschlagen und damit gegen die stillschweigende Vereinbarung zwischen den USA und den Europäern protestiert, dass der IWF immer von einem Europäer geführt werde.

  • Datum 22.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wGl
  • Datum 22.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wGl