Rassismusermittlungen gegen Tennis-Ikone Nastase | Aktuell Welt | DW | 22.04.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Rassismusermittlungen gegen Tennis-Ikone Nastase

Der Tennis-Weltverband ermittelt mehrfach gegen den rumänischen Fed-Cup-Kapitän Ilie Nastase. Dem 70-Jährigen werden rassistische Äußerungen über die schwangere Grand-Slam-Rekordgewinnerin Serena Williams vorgeworfen.

Der frühere Weltranglistenerste Nastase (Artikelbild) sagte während eines Interviews: "Mal sehen, was es für eine Farbe hat. Schokolade mit Milch?" Ein Sprecher des Weltverbandes ITF sagte dem britischen Sender BBC: "Die ITF toleriert keine diskriminierende und beleidigende Sprache und Verhaltensweisen jeglicher Art. Wir haben mit einer umgehenden Untersuchung begonnen, um alle Fakten zu haben, bevor wir weitere und angemessene Maßnahmen ergreifen."

Wie auch bekannt wurde, hatte Nastase am vergangenen Samstag eine Journalistin der britischen Nachrichtenagentur PA, die die Aussagen Nastases über Williams veröffentlicht hatte, beschimpft. Im Pressecenter im rumänischen Constanta hatte er sie gefragt, warum sie das geschrieben hätte, und bezeichnete sie als dumm.

Skandal beim Fed-Cup

Auch beim Fed-Cup-Spiel zwischen Rumänien und Großbritannien war Nastase wieder in einen Eklat verwickelt. Der rumänische Teamkapitän soll beim Play-off-Heimspiel in Constanta zwischen seiner Spielerin Sorana Cirstea und der Britin Johanna Konta zuerst die Gäste und dann auch noch den Schiedsrichter beleidigt haben. Nastase wurde daraufhin des Platzes verwiesen.

Die Weltranglistensiebte Konta brach angesichts der aufgebrachten Menge in Tränen aus, das Spiel wurde beim Stand von 6:2, 1:3 unterbrochen. Rumäniens Top-Spielerin Simona Halep richtete daraufhin zur Beruhigung einige Worte an das Publikum. Nach einer kurzen Pause kehrte Konta auf den Court zurück und gewann die Partie 6:2, 6:3.

"Herr Nastase wurde wegen seiner schwer wiegenden Fehlverhaltens der Anlage verwiesen. Seine Akkreditierung wurde entzogen und er wird in der Begegnung zwischen Rumänien und Großbritannien keine weitere Rolle spielen. Die ITF hat Ermittlungen wegen des Vorfalls und seiner vorausgegangenen Äußerungen eingeleitet", hieß es in einer Stellungnahme des Tennis-Weltverbandes. Nastase wurde nach seiner Disqualifikation von Monica Niculescu als Kapitänin ersetzt. Die Weltranglisten-47. ist noch für das Doppel vorgesehen.

Dopingvorwürfe

Nastase, der 1972 die US Open und 1973 die French Open gewonnen hatte, sorgte bereits Ende März mit unbegründeten Doping-Anschuldigungen gegenüber Williams für Schlagzeilen.

Serena Williams hatte am Mittwoch veröffentlicht, dass sie im Herbst ihr erstes Baby erwartet und ihre Saison vorzeitig beendet. 2018 plant sie, auf die Tour zurückzukehren.

cgn/fab (afp, rtre, sid)