1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

Rankings für Medienfreiheit auf einen Blick

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai startete die DW Akademie eine Webseite zur Information über Medienfreiheit weltweit.

Mit dem "Media Freedom Navigator" können Nutzer sich mittels einer interaktive Karte zur Lage der Medienfreiheit weltweit informieren. Länderübersichten zeigen wichtige Einschätzungen zur Medienfreiheit auf einen Blick, etwa von Reporter ohne Grenzen und Freedom House.

"Die DW Akademie trägt mit ihren Projekten rund um den Globus zu einer Verbesserung der Medien- und Meinungsfreiheit bei. Organisationen, die die Entwicklungen in diesem Bereich analysieren, liefern mit ihren Daten und Fakten eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit", sagt Christian Gramsch, der Direktor der DW Akademie.

Der Media Freedom Navigator soll auch dazu beitragen, Rankings kritisch zu hinterfragen. Dazu können Hintergrundinformationen darüber abgerufen werden, wie diese Rankings zustande kommen. In einem Quiz zur Lage der Medienfreiheit und zur Methodik der Indizes können Interessierte ihr Wissen testen und mehr erfahren.

Das Angebot richtet sich insbesondere an Experten für Medienentwicklung, Menschenrechtler und Mitarbeitende in der Entwicklungspolitik, aber auch an Wissenschaftler und Journalisten. "Der Media Freedom Navigator ist ein Werkzeug für alle, die sich mit Medien- und Meinungsfreiheit beschäftigen. Er liefert schnell alle Informationen auf einen Blick. Und er regt dazu an, sich kritisch mit den Zahlen auseinander zu setzen. So kommen die Nutzer zu einer fundierten Einschätzung der Lage", sagt Petra Berner, die Leiterin der Hauptabteilung Strategie und Beratung der DW Akademie.

Folgende Indizes werden berücksichtigt: Freedom of the Press Index von Freedom House, Press Freedom Index von Reporter ohne Grenzen, Media Sustainability Index von IREX, Media Barometer der Friedrich-Ebert-Stiftung, Media Development Indicators der UNESCO sowie zur Orientierung der Human Development Index des UNDP.

Grundlage des Online-Angebotes ist ein 2014 von der DW Akademie veröffentlichtes Handbuch "Media Freedom Indices – what they tell us and what they don't", in dem die wichtigsten internationalen Rankings zur Medienfreiheit analysiert werden. Die Publikation sowie das Online-Angebot wurden vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziell gefördert.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.