1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rainer Werner Fassbinder vor 20 Jahren gestorben

"Schlafen kann ich, wenn ich tot bin" hat Rainer Werner Fassbinder einmal über sich gesagt. Am 10. Juni 1982 starb der deutsche Regisseur in München im Alter von nur 37 Jahren. Der am 31. Mai 1945 in Bad Wörishofen geborene Fassbinder gehörte zu den produktivsten und bedeutendsten Regisseuren des deutschen Films nach 1945, mit über 40 Spielfilmen, Drehbüchern, Fernsehserien und Theaterstücken.

Fassbinder galt in den 70er Jahren als "Enfant terrible" des Neuen Deutschen Films. Er erregte u.a. Aufsehen mit Melodramen wie "Angst essen Seele auf" oder mit seiner Fontane-Verfilmung "Effi Briest". Das Schwulen Museum in Berlin widmet dem umstritten und homosexuellen Filmemacher bis zum 28. Oktober eine Ausstellung in Berlin.

WWW-Links

  • Datum 10.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2P3d
  • Datum 10.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2P3d