1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

RAF-Ausstellung ohne Bundesmittel

Die umstrittene RAF-Ausstellung in Berlin soll jetzt doch ohne Bundesmittel realisiert werden. Die Kunst-Werke Berlin zogen am Montag (12.1.2004) ihren Antrag beim Hauptstadtkulturfonds zur finanziellen Förderung der Dokumentations-Schau zur Geschichte der terroristischen "Rote Armee Fraktion" zurück. Die Ausstellung soll wie geplant im Winter 2004/2005 gezeigt werden, sagte der Leiter der Kunst-Werke, Klaus Biesenbach, am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

Am selben Tag sollte ursprünglich der vom Bund finanzierte
Hauptstadtkulturfonds über einen erneuten Antrag zur RAF-Ausstellung entscheiden. Erste Pläne waren auf Protest von Angehörigen der RAF-Opfer und von Politikern gestoßen, die die Gefahr einer Mystifizierung der RAF befürchteten.

  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Yo1
  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Yo1