1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Radsport: Weylandt in Gent beigesetzt

Tausende Menschen haben bei einer Trauerfeier in Gent Abschied vom tödlich verunglückten Radprofi Wouter Weylandt genommen. Der Belgier war am 9. Mai auf einer Abfahrt bei der Italien-Rundfahrt gestürzt, hatte sich einen Schädelbasisbruch zugezogen und starb noch am Unfallort. Er wurde 26 Jahre alt. Unter den Gästen der Trauerfeier waren Radsport-Idol Eddy Merckx, Weltradsportverbands-Präsident Pat McQuaid und Giro-Direktor Angelo Zomegnan. Vor dem Start der 11. Etappe des Giro versammelte sich das Fahrerfeld des Giro zu einer Schweigeminute für Weylandt. (jw/sid/dpa)