1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Radsport: Milde Strafe für Scarponi

Der italienische Radprofi Michele Scarponi ist am Mittwoch (12.12.2012) vom Antidoping-Gericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens CONI für drei Monate gesperrt und zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verurteilt worden. Der 33-Jährige hatte hatte Kontakte zu dem umstrittenen Dopingarzt Michele Ferrari gestanden. Wegen der Verbindung war der zweimalige Etappensieger des Giro d'Italia von seinem Lampre-Team bereits suspendiert worden. Ferrari war 2004 wegen Sportbetrugs zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Zwei Jahre später hatte ihn der italienische Radsportverband mit einer lebenslangen Sperre belegt und allen italienischen Radprofis verboten, mit Ferrari zu arbeiten. (jw/dis/dpa)