1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Radsport: Kirchen nach Herzstillstand im Koma

Die Radsport-Welt bangt um Kim Kirchen. Der frühere T-Mobile-Profi ist nach einem Herzstillstand in ein künstliches Koma versetzt worden. Nach ersten Untersuchungen in einem Züricher Krankenhaus schlossen die Ärzte einen Infarkt und eine Thrombose aus, der Zustand soll stabil sein. Der Luxemburger war am Freitag nach der siebten Etappe der Tour de Suisse im Hotel zusammengebrochen und musste reannimiert werden. Kirchen sollte die am 3. Juli in Rotterdam beginnende Tour de France als einer der Kapitäne des Teams Katjuscha bestreiten. Kirchen war 2006 und 2007 für das T-Mobile-Team gefahren und im Anschluss bis 2009 für den Nachfolger Columbia. (ab,sid,dpa)