1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Radsport: Galimsjanow gesteht Doping

Der in einer positiven A-Probe des EPO-Dopings überführte russische Radprofi Denis Galimsjanow hat am Dienstag (17.04.2012) ein umfassendes Geständnis abgelegt und die volle Verantwortung übernommen. "Ich habe unerlaubte Mittel genommen und wusste, was ich tat. Ich bedaure und entschuldige mich bei meinen Teamkollegen und den Fans, die ich enttäuscht habe. Ich bin bereit, eine Strafe zu erhalten", ließ die Leitung des von Hans-Michael Holczer geführten russischen Katusha-Rennstalls in Galimsjanows Namen verbreiten.

Der 25-jährige Sprinter sprach weiter davon, dass er in Eigenverantwortung gehandelt habe: "Das Team hat damit nichts zu tun. Es war meine persönliche Entscheidung", erklärte Galimsjanow, der mit einer Zweijahres-Sperre rechnen muss. Der zuständige russische Verband muss darüber entscheiden. Der Weltverband UCI suspendierte Galimsjanow, der bei einer Trainingskontrolle am 22. März in Italien positiv getestet worden war. Der Profi lehnte die Öffnung der B-Probe ab. (jw/sid/dpa)