1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Radio Free Europe stellt Sendungen in Tschechisch ein

– Präsident Havel bedauert geplante Redaktionsschließung

Prag, 2.7.2002, CTK

CTK, tschech., 2.7.2002

Der US-Sender Radio Free Europe (RFE) stellt nach 52 Jahren zum 30. September seine Sendungen in tschechischer Sprache ein. Diese Entscheidung hat aus finanziellen Gründen der RFE-Rat in Washington getroffen. Intendant Thomas Dine teilte heute (2.7.) in Prag mit, gegenwärtig sei im Zusammenhang mit dem Kampf gegen den internationalen Terrorismus mehr Geld für die Ausweitung der Sendungen in andere Länder nötig. Das tschechische Programm koste den Sender jährlich 650.000 Dollar. Tschechien sei, so Dine, ein demokratisches Land, das NATO-Mitglied ist und an der Schwelle zur EU steht.

Die Leiterin der Tschechischen Redaktion Olga Kopecka will eine neue Finanzquelle finden und weiter senden. RFE-Sendungen in Tschechisch seien nach wie vor sinnvoll. "Ich werde alles dafür tun, um - in welcher Form auch immer - weiter machen zu können." In ihrer Redaktion werden 10 Festangestellte und 15 freie Mitarbeiter beschäftigt, die insgesamt mehr als 40 Stunden-Programm pro Woche produzieren. Kopecka ist entschlossen, die Sendungen in tschechischer Sprache, wenn auch begrenzt, zu retten. Dafür werde sie unter anderem nach Washington reisen. (...)

"Es war eine schwierige Entscheidung, die tschechischen Sendungen einzustellen", sagte Dine, "denn die tschechische Redaktion war nicht nur ein wichtiger, sondern auch ein mustergültiger Bestandteil von RFE." Er erinnerte jedoch daran, dass Radio Free Europe schon vor fünf Jahren seine Sendungen in Polnisch und noch früher, im Jahre 1993, seine Sendungen in Ungarisch eingestellt hatte. (...)

Am Donnerstag (4.7.) werden es genau 52 Jahre seit dem Augenblick sein, als der tschechische RFE-Dienst mit seinem Programm für die ehemalige Tschechoslowakei von München aus auf Sendung ging. Die ursprüngliche Tschechoslowakische Redaktion wurde 1994 in zwei eigenständige Redaktionen – eine tschechische und eine slowakische - geteilt. (ykk)

CTK, tschech., 2.7.2002

(...) "Ich glaube, dass Radio Free Europe mit seinen Sendungen in tschechischer Sprache eine bedeutende Rolle nicht nur in unserer jüngsten Geschichte gespielt hat, sondern dass es diese Rolle auch heute noch spielt. Wenn ich höre, dass die Sendungen eingestellt werden sollen, kann ich nur sagen, dass ich es bedauere", sagte heute (2.7.) auf einer Pressekonferenz Staatspräsident Vaclav Havel. (...)

Ein weiterer ehemaliger Dissident, heute Senator für die Freiheitsunion (DEU), Jan Ruml ist sogar davon überzeugt, dass Tschechien RFE-Sendungen in Tschechisch heute noch mehr brauche als beispielsweise vor sieben Jahren. Den Grund dafür sieht er in der gegenwärtigen Stärkung der Position der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (KSCM; sie erreichte bei den Wahlen am 14.-15. Juni ihr bestes Ergebnis nach 1989 – MD). (...) (ykk)

  • Datum 03.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2SbH
  • Datum 03.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2SbH