1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

RADIO FREE EUROPE soll aus Prager Stadtzentrum umziehen

- Tschechischer Sicherheitsrat empfiehlt Umzug des US-Senders aus Sicherheitsgründen

Prag, 19.12.2001, RADIO PRAG, deutsch

Der tschechische Sicherheitsrat hat am Dienstag (18.12.) der Regierung um Ministerpräsident Milos Zeman die Empfehlung ausgesprochen, mit den Vertretern des US-Senders Radio Free Europe/Radio Liberty die Verhandlungen über die Umsiedlung des Senders aufzunehmen.

Die Produktions- und Senderäume von Radio Free Europe sind derzeit im Gebäude der ehemaligen Tschechoslowakischen Föderalversammlung mitten im Prager Stadtzentrum untergebracht und spätestens seit den terroristischen Anschlägen vom 11. September in den USA auch ein Ziel der internationalen Terroristen. Das Gebäude wird deshalb seit Wochen von Soldaten und vier Panzerwagen bewacht, was auch zu Verkehrseinschränkungen in der Prager City geführt hat.

Der Sender soll nun nach Möglichkeit an einen sichereren Ort außerhalb der Innenstadt verlegt werden, äußerte der tschechische Premier nach der Rat-Sitzung vor Journalisten. Der Sender selbst möchte zwar gern im Stadtzentrum bleiben, wird sich aber einem Umzug in ein anderes, sichereres Objekt nicht verschließen, wenn auch von dort gute Sendemöglichkeiten bestehen, erklärte dessen Sprecherin Sonia Winter. (ykk)

  • Datum 20.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1VMg
  • Datum 20.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1VMg