1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rösel: "Die Lutherbibel muss mitten in die Gesellschaft"

Die Lutherbibel ist der älteste Bestseller deutscher Sprache. Für Christoph Rösel, Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, ist es eine Herausforderung, mit der neuen Fassung das Bibellesen zu fördern.

DW: Herr Rösel, zehn Jahre waren es von der ersten Planung über die inhaltliche Arbeit und die Drucklegung bis zum Erscheinungsdatum 19. Oktober 2016. Nun liegt die revidierte Lutherbibel 2017 auf der Frankfurter Buchmesse erstmals zum Verkauf bereit. Wie fühlt sich das für Sie an?

Dr. Christoph Rösel: Das ist ein großartiger Moment. Ich war als Bearbeiter selbst am Revisionsprozess beteiligt und fand es aufregend, mittendrin zu sein. Dann begann meine Zeit hier bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Auch hier im Haus war es in den vergangenen Jahren spannend zu erleben, wie die vielen Fragen rund um die Herstellung gelöst wurden - und zu sehen, wie es gelingt, das Projekt auf den Weg zu bringen. Dass es am 19. Oktober wirklich los geht mit großen Veranstaltungen auf der Buchmesse freut uns alle sehr.

Was bedeutet Ihnen diese Lutherbibel als Mensch und Nutzer?

Ich bin seit der Kindheit mit der Lutherbibel aufgewachsen. Das erste Exemplar, das ich noch besitze, ist das aus der Konfirmandenzeit. Andere kamen dazu. Die Lutherbibel hat den vertrauten Klang der biblischen Worte. Selbstverständlich habe ich für das Studium und die Arbeit auch andere Übersetzungen genutzt. Dennoch bedeutet die Luthersprache für mich ein Stück geistliche Heimat und Vertrautheit. Sie lässt vieles von dem anklingen, was an Begegnung mit Gott durch diese Worte möglich ist.

Deutschland neue Bibelausgabe (Deutsche Bibelgesellschaft)

Ein Longseller: Die Lutherbibel

Zum Start gibt es 14 verschiedene Ausführungen. Was gehört alles dazu?

Jede Bibelübersetzung erscheint immer in einer ganzen Produktfamilie. Im Kern sind alle Bibeln gleich, alle enthalten den gleichen Text - aber es gibt Ausgaben für Schulen, für Gemeinden, Traubibeln mit Familienchronik, Ausgaben, die etwas größer und handlicher sind, Altarbibeln, höherwertige Ausgaben mit Goldschnitt oder Ledereinband. In der Sonderausgabe zum Jubiläum gibt es zusätzliche Seiten, die Luther als Reformator und als Bibelübersetzer beschreiben und auch einen Teil der Vorreden aus den ersten Ausgaben der Lutherbibel wiedergeben. So kommen leicht 14 verschiedene Ausführungen zusammen.

Für das Jubiläum haben Sie sich etwas Besonderes einfallen lassen – eine neue Lutherbibel im Schmuckschuber, den jeweils renommierte Künstler und Prominente gestaltet haben. Was hat es damit auf sich?

Diese Aktion soll zeigen, dass die Bibel ein Buch mitten aus dem Leben ist. Wir haben verschiedene Personen gefragt, ob sie bereit wären, einen solchen Schmuckschuber zu gestalten. Es sind Personen darunter, die man auf den ersten Blick nicht mit der Bibel in Verbindung bringen würde: Der Kinderbuchautor und Illustrator Janosch gehört dazu, Fußballtrainer Jürgen Klopp, Schauspielerin Uschi Glas oder Sänger Klaus Meine von der Gruppe Scorpions. Sie und noch einige mehr waren bereit, nach ihren Vorstellungen einen Schmuckschuber zu gestaltet. Sie sagen, die Lutherbibel ist ein Buch, das eine Bedeutung für mich hat, zu dem ich eine Beziehung oder eine Verbindung herstellen kann. Ich finde, diese Bandbreite zeigt etwas von der Relevanz der Lutherbibel in diesen ganz unterschiedlichen Feldern gesellschaftlichen und künstlerischen Lebens.

Deutschland neue Bibelausgabe Klopp (Deutsche Bibelgesellschaft)

"Klopp-Box" für Sammler und Fans

Die Deutsche Bibelgesellschaft geht mit der Zeit, deshalb verwundert es nicht, dass es die Lutherbibel 2017 nicht nur auf Papier gibt, sondern auch in unterschiedlichsten digitalen Formaten...

Das zunächst Interessanteste: Es gibt sie im Internet auf www.die-bibel.de. Unter dieser Adresse kann man von überall her kostenlos auf den kompletten Text zugreifen. Es gibt die neue Lutherbibel aber auch als App. Und Dank der Unterstützung der Evangelischen Kirche in Deutschland kann man diese App im Jubiläumsjahr der Reformation sogar kostenlos herunterladen. Außerdem gibt es sie als E-Book. Und weil wir versuchen, die gesamte Bandbreite der neuen Medien abzudecken, wird es die Lutherbibel im Frühjahr 2017 komplett als Hörbuch geben. Wir sind sehr froh, dass wir dafür den renommierten Sprecher und Schauspieler Rufus Beck gewinnen konnten.

Bei ersten Textvergleichen fällt auf, dass in der neuen Fassung der Lutherbibel etliche Revisionen früherer Jahre zurückgenommen wurden. Dadurch wurde der sprachliche Duktus zwar wieder lutherischer, aber auch älter und vielleicht auch weniger verständlich – etwa wenn das Wort "gerettet" ersetzt wird durch "selig" oder "Schlangenbrut" durch "Otterngezücht". Bergen solche Fälle nicht auch die Gefahr des Nichtverstehens?

Das stimmt. An der ein oder anderen Stelle ist sicher eine gewisse Irritation da. Dennoch hat man in der Arbeitsgruppe sorgfältig überlegt, an welchen Stellen man das machen kann. Das Wort "selig" ist durch die Seligpreisungen durchaus vertraut. Es gehörte schon immer zur biblischen Sprache und hatte für Luther eine große Bedeutung und theologische Relevanz. Deswegen hat man sich entschieden, dieses Wort wieder etwas häufiger zu verwenden. Hinter diesem Vorgehen bei der Revision steckt die Einsicht, dass sich die Lutherbibel nur zu einem bestimmten Grad modernisieren lässt. Trotz aller Revisionen bleibt sie ja ein Buch aus dem 16. Jahrhundert. Die Revision der Lutherbibel setzt deshalb für heute voraus, dass man für manche Zwecke eben nicht mit ihr beginnen kann, sondern vielleicht mit der BasisBibel. In einem solchen Fall kann die Lutherbibel in einem zweiten Schritt folgen, dafür aber ihr besonderes Sprachprofil bewahren.

Was ist die BasisBibel?

Deutschland BasisBibel (Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart)

Die BasisBibel ist als crossmediale Ausgabe konzipiert

Die BasisBibel ist eine neue Übersetzung der Deutschen Bibelgesellschaft, die die Prinzipien Luthers, dem Volk aufs Maul zu schauen und dennoch dicht am Urtext zu bleiben, für unsere Zeit heute umsetzt. Wenn man also Luthers Anliegen heute noch mal neu aufgreifen möchte, braucht man eine Übersetzung in der Weise, wie das die BasisBibel tut. Das ersetzt nicht die Lutherbibel, denn die ist Teil unseres kulturellen Gedächtnisses geworden. Das kann keine andere Übersetzung jemals einholen. Deshalb brauchen wir auch weiterhin die Lutherbibel, aber nicht als einzige, sondern in Verbindung mit zeitgemäßen Übersetzungen wie der BasisBibel.

Sie haben die Lutherbibel als "ersten und immer noch wichtigsten Bestseller der deutschen Sprache" bezeichnet. Sie wissen aber auch, dass dieser Bestseller längst nicht mehr in jedem Haushalt steht und dass er außerdem nur noch von einer Minderheit gelesen wird. Was wollen Sie daran ändern?

Wir versuchen natürlich durch die Aufmerksamkeit, die das Reformationsjubiläum erzeugt, neue Leserinnen und Leser für die Lutherbibel zu gewinnen. Wir haben zudem den Eindruck, dass die Revision auch eine Erwartungshaltung erzeugt und viele Menschen deswegen wieder hineinschauen werden. Dennoch bleibt es eine Herausforderung, das Bibellesen zu fördern. Wir werden auch in den nächsten Jahren durch verschiedenste Aktionen versuchen, deutlich zu machen, dass die Bibel ein Buch mitten aus dem Leben ist und dass es sich lohnt, darin zu lesen. Wir haben im Bereich der Bibeltexte auf unserer Website übrigens ständig steigende Zugriffe. Im vergangenen Jahr hatten wir dort fast 1,75 Millionen Besucher. Das entspricht einer Steigerung von gut 28 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Das motiviert uns alle.

Das Gespräch führte Klaus Krämer.

Der Theologe Dr. Christoph Rösel ist seit 2014 Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) in Stuttgart. Die DGB ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Die Satzung nennt "Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel" als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Die wissenschaftlichen Ausgaben der DBG mit dem hebräischen und griechischen Bibeltext werden weltweit verwendet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

TV-Thementag: 500 Jahre Reformation. Alles rund um Martin Luther und die Reformation am 31.10.2017 einen ganzen Tag lang bei DW Deutsch und in unserem Online-Special auf dw.com/kultur. Beginn 6 Uhr UTC (7 Uhr MEZ). Livestream: http://www.dw.com/de/media-center/live-tv/s-100817

 

Die Redaktion empfiehlt