1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Quintana gewinnt Giro d´Italia

Der Kolumbianer Nairo Quintana holt sich den Gesamtsieg bei der Italien-Rundfahrt der Radprofis. Die letzte Etappe in Triest geht an einen Slowenen.

Radprofi Nairo Quintana hat als erster Kolumbianer den Giro d'Italia gewonnen. Der 24 Jahre alte Radprofi vom Team Movistar rollte bei der 97. Ausgabe der Italien-Rundfahrt auf der 172 Kilometer langen Schlussetappe von Gemona del Friuli nach Triest mit dem Hauptfeld ins Ziel. Platz zwei nach 21 Tagesabschnitten ging an Quintanas Landsmann Rigoberto Uran (+2:58 Minuten), Dritter wurde der Italiener Fabio Aru (+4:04). "Das ist der glücklichste Tag in meiner Karriere", sagte Quintana, der die Rundfahrt vor allem aufgrund seiner Qualitäten in den Bergen für sich entschied. Bereits im vergangenen Jahr hatte er mit dem zweiten Platz im Gesamtklassement der

Tour de France

auf sich aufmerksam gemacht.

Es ist erst der zweite kolumbianische Gesamtsieg bei einer der drei großen Landesrundfahrten Giro, Vuelta und Tour de France.1987 hatte Luis "Lucho" Herrera die Spanien-Rundfahrt für sich entschieden. Der Sieg auf der 21. und letzten Etappe ging am Sonntag (01.06.2014) im Sprint an den Slowenen Luka Mezgec (Giant), der Giacomo Nizzolo (Italien/Trek) und Tyler Farrar (USA/Garmin) auf die Plätze verwies.

Kittel mit zwei Etappensiegen

Aus deutscher Sicht sorgte Marcel Kittel (Giant) für Furore. Beim Auftakt in Nordirland und Irland gewann der 26-Jährige in beeindruckender Manier zwei Sprintetappen und trug das Rote Trikot des besten Sprinters. "Ich habe jetzt schon eigentlich alles erreicht, was ich mir vorgenommen hatte", hatte er im Anschluss gegenüber dem Sportinformationsdienst (SID) gesagt. Noch vor dem Start der vierten Etappe stieg er jedoch mit Fieber aus.

to/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt