1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Quarterback Manning beendet Karriere

Nach 18 Jahren in der NFL, beendet Superstar Peyton Manning vier Wochen nach dem Super-Bowl-Gewinn mit den Denver Broncos seine Karriere. Dies bestätigt der Klub auf seiner Homepage.

Peyton Manning beendet seine glanzvolle American-Football-Karriere. Vier Wochen nach dem Super-Bowl-Gewinn mit den Denver Broncos macht der Star-Quarterback nun Schluss und geht in den Ruhestand. Die Denver Broncos bestätigten dies auf der Vereinshomepage. "Ich bin dankbar dafür, dass sich Peyton dafür entschieden hat, für die Denver Broncos zu spielen und beglückwünsche ihn zu seiner Hall-of-Fame-Karriere", sagte Quarterback-Legende John Elway, Vizepräsident und General Manager des Klubs. Auch Trainer Gary Kubiak huldigte Manning: "Es war ein Segen, ihn trainieren zu dürfen. Niemand hat härter gearbeitet." Manning hatte mit den Broncos am 7. Februar durch einen 24:10-Finalsieg über die favorisierten Carolina Panthers das Finale gewonnen. Er ist seitdem der älteste Spielmacher der NFL-Geschichte, der Meister wurde.

Zahlreiche Rekorde

In seinen 18 NFL-Jahren hat Manning für zahlreiche Rekorde gesorgt. In der "ewigen" Bestenliste führt er unter anderem in den Kategorien Raumgewinn durch Passspiel (71.940 Yards) und Touchdown-Pässe (539). Der zuletzt verletzungsanfällige Profi war fünfmal wertvollster Spieler (MVP) der Saison. Manning, dessen jüngerer Bruder Eli Quarterback der New York Giants ist, startete seine Karriere 1998 bei den Colts, verpasste die Saison 2011/12 wegen einer Nackenverletzung und wechselte anschließend nach Denver. Der 39-Jährige ist neben Tom Brady von den New England Patriots der dominierende Spielmacher der vergangenen 15 Jahre.

tk/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt