1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Quadriga - Tödlicher Rassismus - Wie gespalten sind die USA?

Weiße Polizisten, die Schwarze scheinbar grundlos erschießen. Ein Schwarzer, der aus Rache fünf Polizisten tötet. In den USA spitzt sich die Debatte über rassistische Gewalt zu. Präsident Obama versucht zu versöhnen, aber die Wunden sitzen tief.

Video ansehen 42:35

Das Entsetzen, die Trauer und die Wut waren groß, als die amerikanische Öffentlichkeit die Videos sah, in der weiße Polizisten zwei Schwarze ohne erkennbaren Grund erschießen. Landesweit gab es Proteste. Denn es sind bei weitem keine Einzelfälle. Bei einer der Demonstrationen dann Schüsse. Fünf weiße Polizisten sterben. Der Täter: Ein Schwarzer.

Bei der Trauerfeier für die fünf ermordeten Polizisten in Dallas beschwört Präsident Obama die Einheit Amerikas. Gleichzeitig aber weist er auf die tiefen Gräben hin, die der Rassismus in Amerika zieht. Kritiker werfen Obama vor, sich nicht genug für die Rechte von Minderheiten eingesetzt zu haben.

Wie rassistisch ist die amerikanische Gesellschaft? Und wie kann der tödliche Rassismus bekämpft werden?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung an quadriga(at)dw.com

Unsere Gäste:

Karen Taylor – engagiert sich in der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“. Sie findet: "Solange der Rassismus strukturell in der Gesellschaft verankert ist, werden mehr Schwarze Menschen durch Polizeigewalt getötet werden. Dies gilt für die USA genauso wie für Deutschland."

Erik Kirschbaum – kommt aus New York und ist seit vielen Jahren als Korrespondent in Deutschland – aktuell für die LA Times. Er findet: “Die tiefen politischen, sozialen und ethnischen Spaltungen machen aus den USA ein Pulverfass, das zu explodieren droht.“

Malte Lehming – war Korrespondent in Washington für den Berliner Tagesspiegel. Dort leitet er heute die Meinungsseite und er sagt: "Amerika ist nicht gespalten, sondern zersplittert. Die weiße, protestantische Leitkultur zerbröselt. In der Konkurrenz der Minderheiten - Latinos, Asiaten, Schwarze - werden die Schwarzen in fast allen Belangen abgehängt."