1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Quadriga - Schmutzige US-Wahl - Schlechtes Vorbild für Europa?

Clinton oder Trump? In wenigen Tagen endet der wohl schrillste und vulgärste Wahlkampf in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Ist eine politische Schlammschlacht wie sie derzeit die USA erleben auch in Europa denkbar? Unsere Gäste: Sebastian Fischer, (Spiegel online), Stefan Prystawik (USA-Experte und Mitglied der Republikaner), Ursula Weidenfeld, (freie Journalistin)

Video ansehen 42:27

Untsere Gäste:

 

Stefan Prystawik ist ein deutsch amerikanischer Publizist und Mitglied der Republikaner. Er sagt: „Amerikanische Wahlkämpfe waren immer hart. Aber was wir momentan erleben ist ein Kandidat, der eine ganze Partei gekapert hat und für nichts steht, außer ein aufgeblähtes Ego“.

 

Sebastian Fischer, ist stellv. Ressortleiter Politik bei Spiegel online. Von 2013 bis 2015 war er USA-Korrespondent in Washington. Er sagt: „Noch ist Donald Trump ein amerikanisches Phänomen, doch zeigt seine Kandidatur eine gefährliche Entwicklung für die gesamte westliche Welt auf. Eine Trump-Kandidatur und ein Trump-Wahlkampf könnten irgendwann auch in Europa funktionieren. Demokratie und Republik stehen auf dem Spiel.

Ursula Weidenfeld, ist freie Journalistin und Publizistin. Sie sagt: „Die USA sind gespalten wie nie zuvor. Der bizarre Wahlkampf zwischen Clinton und Trump sollte für Europa eine Mahnung sein“.